Januar 2021

Googles neue Metriken: Core Web Vitals

Googles neue Metriken: Core Web Vitals

Neue Metriken ermöglichen nun eine Bewertung der User Experience, die sich auch definitiv auf das Ranking in den Suchmaschinen auswirken wird. Es dreht sich 2021 nun einmal mehr um Ladezeiten, Interaktivität und die Stabilität, also die Usability von Websites.

Der Grundgedanke

Google hat bereits mehrfach erwähnt, dass sie daran arbeiten, die besten und relevantesten Suchergebnisse für die User bereitzustellen. In der Vergangenheit wurden des Öfteren größere und auch kleinere Algorithmus-Anpassungen - sogenannte Updates - vorgenommen, die mitunter weitreichende Änderungen für den ein oder anderen Websitebetreiber mit sich brachten. Diese zielten jedoch meist auf die Qualität des Contents, Qualität der Backlinks oder generell auf die Qualität der Website ab. 

In den letzten Jahren hat sich das Nutzerverhalten sehr stark von Desktop auf Mobile verschoben. Somit wurden nicht nur für den User ganz andere Kriterien relevant. Neben gutem Content sind jetzt schnelle, schlanke und stabile Websites gefragt, die auch im mobilen Netz gut funktionieren und bedienbar sind. 

Mit den Web Core Vitals als neuer Rankingfaktor wird nun die User Experience stärker in den Fokus gesetzt und mit vorerst drei verschiedenen Metriken auch messbar gemacht.

Was sind die Core Web Vitals?

Man kann nun also die Nutzererfahrung bzw. die Usability auf Websites messen, aber wie funktioniert das genau? Google bezieht aktuell drei verschiedene Faktoren zur Messung der Core Web Vitals ein:

  • LCP (Largest Contentful Paint)
    misst die Ladezeit, ab wann die Seite nutzbar für den User ist und sollte unter 2 Sekunden liegen
  • CSL (Cumulative Shift Layout)
    misst unerwartete Layoutverschiebungen, wie z. B. das Nachladen einer Anzeige, die den gesamten Seiteninhalt während des Scrollens verschiebt
  • FID (First Input Delay)
    misst, wie schnell die Website interaktiv ist bzw. wie schnell die Seite reaktionsfähig ist

Testen und optimieren

Google wäre nicht Google, wenn sie nicht auch ein passendes und kostenloses Tool zur Verfügung stellen würden, welches unter https://web.dev/measure/ zu finden ist. Google testet die eingetragene Website, als würde man diese mit einem mobilen Gerät mit 3G aufrufen. Es gibt noch weitere Tools mit denen man die Performance der Website oder des Online Shops messen kann:

Besonders hervorzuheben ist der Bericht in der Google Search Console, der einen genaueren Einblick gibt, welche Seiten wie performen.

Auswirkungen schlechter Metriken
Eine schlechte Performance der Website oder des Online Shops hat immer Nachteile für den User. Hohe Ladezeiten, technische Fehler o.ä. führen zu höheren Absprungraten und zwingen im schlimmsten Fall den Kunden bei der Konkurrenz zu bestellen. Wenn z. B. die Return-to-Serp Rate, also der Anteil der Besucher, die nach einem kurzem Besuch auf der Website wieder zurück zur Googlesuche springen, steigt, ist das ein negatives Signal für Google und auf kurze oder lange Sicht beeinflusst das auch negativ die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen. Das führt dann zu weniger Traffic, weniger Conversion und somit auch zu weniger Umsatz.

Diskutiert wurde auch, dass eine visuelle Kennzeichnung schlecht performender Websites in den Suchergebnissen hinzugefügt werden soll. Auswirkungen auf die Click Rate wird dieser eventuelle Badge auf jeden Fall haben.

Vorbereitung ist alles
Unsere erste Empfehlung: Fühlen Sie sich jetzt erst einmal nicht verunsichert, selbst wenn die Werte der Website oder des Online Shops schlecht ausfallen sollten. Die Änderungen werden im Mai ausgerollt. Bis dahin heißt es also: Die Zeit nutzen und die eigene Website oder den Online Shop optimieren.

Die  Maßnahmen zur Optimierung der Core Web Vitals sind vielfältig und beginnen z. B. damit, unnötige und veraltete Elemente wie Slider im Head-Bereich oder übergroße Bilder zu entfernen. Technische Optimierungen sind oft weit-und tiefreichend und sollten daher durchdacht und gut geplant werden. 

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema oder möchten mit der Optimierung Ihrer Website/ Ihres Online Shop möglichst bald starten? Wir stehen als Experten gerne für Sie bereit und freuen uns auf Ihre Anfrage:  https://www.active-value.de/kontakt

von Alexandra Porstner