April 2020

Vom Konzept bis zum Going Live in 7 Tagen

Wie aus einer Idee mit einem super Team in nur 7 Tagen der Gastro-Guide www.local-foodlovers.de entstand.

Wie war es möglich, innerhalb von nur 7 Tagen das Projekt auf die Beine zu stellen? Drei Faktoren waren maßgeblich: 1. Ein extrem gutes gemeinsames Verständnis für diese Mission zwischen Zwiesel und active value. 2. Vertrauen in die Arbeit und die Qualität des anderen. 3. Ein Team, das weit über das zeitliche Limit gegangen ist und bereit war, sich mit einem enormen Krafteinsatz einzubringen. Deshalb: Danke an euch alle – ohne euch wären wir nicht zum Ziel gekommen!

Unsere erste ViKo zur Idee fand am 01. April um 17 Uhr statt. Es ging dieses Mal nicht um den neuen Online-Shop, den wir gerade für Zwiesel Glas entwickeln, sondern es ging um die Gastronomen in Deutschland, die durch die Corona-Krise nun mit dem Rücken an der Wand stehen. Wir haben uns gefragt, wie wir gemeinsam helfen können. Die Idee mit dem Hashtag „SupportYourLocalRestaurants“ war schnell geboren und auch die Überzeugung, dass wir als Unternehmer und als Team hier investieren wollen.

Wir wollten eine Plattform aufbauen, die den Gastronomen erlaubt, ihr Angebot zu Zeiten Coronas schnell und unkompliziert sichtbar zu machen: Wo gibt es die kulinarischen Highlights? Was wird angeboten? Kann man es abholen? Gibt es Lieferservice? Und wir wollten über die Medienpower von Zwiesel Menschen in ganz Deutschland mit Lust auf gutes Essen erreichen, die bereit sind, lokale Unternehmen zu unterstützen.

Am 2. April war das Konzept geschrieben. Das Briefing für eine Marke lag auf dem Tisch, ein machbarer Umfang für Funktionen und eine konkrete Vorstellung, wie wir die Seite technisch aufsetzen wollen. Es war allen Beteiligten klar, dass wir a) extrem schnell helfen wollten und darum b) nicht das Ziel verfolgen können, ein zweites „Lieferando“ zu entwickeln.

Durch ein gemeinsames gutes Verständnis für unsere Mission gab es schnell Konsens. Keine 8 Stunden später hatten wir den Namen Local Foodlovers auf den Tisch gelegt, es gab alternative Logos und auch schon einen Look. Noch am Freitag konnten wir mit Frontend und Backend starten. Der erste wichtige Milestone war eine „Coming Soon“Seite, die den Gastronomen erlaubte, über ein entsprechendes Formular das Angebot hochzuladen. Parallel dazu hat Zwiesel Glas populäre Supporter wie den Sterne und TV-Koch Tim Raue gesucht und gefunden, Medien und Verbände wurden aktiviert und nicht zuletzt Partner und Kunden der Gastronomie für das Projekt gewonnen. Eine Woche später ging die „Coming Soon“-Seite live, die PR-Maßnahmen sind vorbereitet, die Social-Media-Präsenz eingerichtet. Und nun starten wir die zweite Phase und machen die Plattform bekannt und lebendig.